Grundschule Kaiserswerth

Städtische Gemeinschaftsgrundschule mit Montessori-Zweig

Besuch auf der Palliativstation – Schülerberichte

Vor Weihnachten waren meine Klasse und ich auf der Palliativstation im Kaiserswerther Krankenhaus. Dort liegen alte, kranke und sterbende Menschen die dort schmerzlindernd behandelt werden. In der Schule haben wir Sterne aus Heu gebastelt und den Menschen geschenkt. Sie haben sich darüber sehr gefreut und dann haben wir Lieder gesungen. Für unseren Gesang haben wir einen großen Applaus bekommen. Ich habe mich auf der Station traurig gefühlt, weil es traurig war das die Menschen sterben müssen. Als wir dann den Applaus bekommen haben ging es mir schon viel besser.

Die Menschen dort haben sich sehr sich über unsere Gesellschaft gefreut.

Mohamed

 

Am Dienstag, den 16.12.2014, ging die Klasse 4c der Kaiserswerther Grundschule mit den Lehrerinnen Frau Zimmermann und Frau Klostermann auf die Palliativstation des Florence-Nightingale Krankenhaus in Kaiserswerth. Die Kinder hatten selbstgebastelte Heusterne dabei, die sie den Patienten schenkten. Auf den Fluren sangen sie für die Patienten Lieder wie „Weihnacht ist auch für mich“. Die Patienten haben sich sehr über die Geschenke und den Gesang der Kinder gefreut. Um 9:10 Uhr mussten die Kinder schon wieder gehen.

Lynn

 

KAISERSWERTH. Die Klasse 4c der GGS Kaiserswerth sang in der Palliativstation im Florence-Nightingale Krankenhaus für die Kranken. Eine Palliativstation ist eine Stelle im Krankenhaus, wo Menschen wohnen, die nicht geheilt werden können. Sie werden bestmöglich versorgt, damit sie sich vor dem Tod so gut wie möglich fühlen. Die 4c hatte gesungen, damit es ihnen gut geht. Sie hatten sich sehr gefreut. Für die Tagesbesucher hatte die 4c auch gesungen. Sie haben sich ebenfalls gefreut. Die Schüler hatten den Kranken auch Strohsterne geschenkt.

Hans